Kunsthaus Essen

Kunsthaus Essen
13 Mar 2004 - 4 Apr 2004

Künstler

Peter Cloos

Petra Göbel

Johannes Gramm

Anke Grams

Markus Kleinmanns

Katharina Lökenhoff

Renate Neuser

Hubert Sandmann

Gerda Schlembach

Florian Schmidt

Anna Rosa Stohldreier

Ingrid Weidig

Katrin Weihrauch

Das Kunsthaus Essen, 1977 als Kulturinitiative gegründet, ist seit 1986 in der ehemaligen Rübezahlschule in Rellinghausen und hat dort einen adäquaten Ort für seine vielfältigen kulturellen Aktivitäten gefunden:

Zwölf Künstlerinnen und Künstler unterschiedlichster Sparten arbeiten hier in ihren Ateliers: Malerei, Zeichnung, Bildhauerei, Fotografie und Neue Medien, Objektkunst, Rauminstallation und Konzeptkunst sind vertreten. Neben ihrer künstlerischen Arbeit engagieren sie sich ehrenamtlich für den Verein, erarbeiten das anspruchsvolle Ausstellungsprogramm, führen Projekte durch, betreuen die eingeladenen Künstler und die Stipendiaten des Rotary-Stipendiums "Junge Kunst in Essen" und leiten Kurse.

 

In der Galerie und im Kabinett finden jährlich circa zehn bis zwölf Ausstellungen statt, die von Gremien der im Haus arbeitenden Künstler ausgewählt und in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführerin organisiert werden. Das Kunsthaus besetzt eine Nische zwischen Museum und Galerie und ist offen für Experimente: Junge Künstler können ihre Ideen hier frei entfalten und mit medienübergreifenden, experimentellen und raumbezogenen Arbeiten neue Wege beschreiten.

Das Kunsthaus bietet den eingeladenen Künstlern die Arbeitsbedingungen eines produktiven Ideenlabors, das durch Kommunikation aller Beteiligten, lebhafte Diskussionen und kritische Auseinandersetzungen geprägt ist. Mit Unterstützung des Kulturbüros der Stadt Essen und diverser Sponsoren finden im Kunsthaus regelmäßig größere und zum Teil internationale Projekte statt, bisweilen zusammen mit renommierten Kooperationspartnern.

Seit sieben Jahren finanzieren die fünf Essener Rotary Clubs das Stipendium "Junge Kunst in Essen - ein Rotary-Projekt im Kunsthaus Essen", das bundesweit an deutschen Kunstakademien ausgeschrieben wird und Absolventen die Möglichkeit gibt, für neun Monate ein Atelier in der Rübezahlstraße zu beziehen. Das Kunsthaus Essen ist weit über die Grenzen des Ruhrgebiets hinaus als lebendiges Forum für zeitgenössische Kunst bekannt.

 

www.kunsthaus-essen.de

 

organisiert von Hildegard Skowasch


 

Kunsthaus Essen
Kunsthaus Essen
Gerda Schlembach, "Der aufgelassene Raum", Installation, 2003
Ingrid Weidig, "Silence", Video, 2003
Katharina Lökenhoff, "Zinnobern", Installation, 2004
Markus Kleinmanns, "Ohne Titel", Installation, 2004
Petra Göbel, "Frank", SW-Fotografie, 2003
Johannes Gramm, "Cheyenne", Video, 2003
Peter Cloos, "Ohne Titel", Objekt, 2004
Renate Neuser, "Maikäfer flieg", Installation, 2004
Florian Schmidt, "Ohne Titel", SW-Fotografie, 2003