Entering Space

Entering Space
19 Oct 2013 - 30 Oct 2013

 

 

Mit Arbeiten von

Wolfgang Flad, Philip Hausmeier, Eliana Heredia, Kathrin Köster, Maria Muñoz, Brenna Murphy, Fernanda Trevellin und Raul Walch

 

Vernissage:

Samstag, der 19. Oktober 2013 von 19 – 22 Uhr

 

 

Panel Discussion:

Donnerstag, der 24. Oktober 2013 um 19:30 Uhr:

Mit Axel Pichler (FU Berlin), Ursula Stroebele (UDK Berlin), Marc Wellmann (Haus am Lützowplatz) sowie Maria Muñoz, Eliana Heredia, Tina Sauerländer. 

 

Laufzeit und Öffnungszeiten

20. – 30. Oktober 2013

Mittwoch bis Samstag 16 – 19 Uhr und nach Vereinbarung

 

Schon vor Jahrzehnten hat die Skulptur ihren traditionellen, sockel- oder wandbezogenen Platz hinter sich gelassen und sich in alle Richtungen hin erweitert und ausgedehnt. Die Grenzen von Malerei, Skulptur, Raum und Betrachterraum wurden verändert, miteinander verknüpft oder gar ganz auflöst. Auch in der digitalen Kunst ist Skulptur im virtuellen Raum ein wichtiges Thema. Verschiedene gegenwärtige Tendenzen aufgreifend, stellt die Ausstellung »Entering Space« Arbeiten junger internationaler Künstler vor, die sich mit der raumbezogenen Entwicklung von Skulptur befassen.

Kuratiert von Tina Sauerländer

www.peertospace.eu

 

© der Werkabbildungen bei den Künstlern

außer Wolfgang Flad: © Sylvia van der Woude

 

Eliana Heredia, Das Potenzial des Restes, 2013Philip Hausmeier, Nothing to see, nowhere to be, 2012/2013Wolfgang Flad, kiss and tell, 2013,Maria Munoz, Zwischenraum Version B, 2012/2013, Kathrin Köster, Folded, 2013

 

Entering Space
Entering Space
Entering Space
Entering Space
Entering Space