Ein Herz für die Mengerzeile


>>>SPENDEN!

>>> Fördermitglied werden!


Rettet die Mengerzeile!!!
Wir Künstler brauchen eure Unterstützung!!!

Noch vor einem Jahr stand das Atelierhaus Mengerzeile vor dem Aus, denn kurz nach dem 20jährigen Jubiläum wurde das Gebäude in der Mengerzeile 1-3 an einen Privatinvestor verkauft. Die Künstler haben erfolgreich für den vorläufigen Erhalt des Atelierhauses gekämpft.

Zeige ein Herz für die Mengerzeile und unterstütze den Erhalt des Atelierhauses, der öffentlichen Kunsthalle M3 und den internationalen Austausch durch das Gastatelier.

 

Das Atelierhaus Mengerzeile e.V.


 

Gegenwärtig besteht der Verein Mengerzeile aus 43 internationalen Kreativen, Künstlerinnen und Künstlern, die im Atelierhaus arbeiten.

Der Verein Mengerzeile e.V. will bleiben

In einem rasanten Verdrängungswettbewerb werden kleinteilige Gewerbeflächen in der Berliner Innenstadt zu Wohnraum umgewandelt, ist doch die „Loftwohnung“ eines der begehrtesten Güter am Wohnungsmarkt und deswegen werden sie mitunter zu Fantasiepreisen gehandelt. Da auch ein Wohnungswechsel in Berlin aktuell eine Katastrophe bedeutet, was die Mietenentwicklung betrifft, ist der anstehende Überlebenskampf um die Ateliers unausweichlich.

Seit nunmehr fast 20 Jahren hat sich der Verein als tragfähige und solvente Struktur erwiesen, um nicht nur die 43 Arbeitsplätze zu bewirtschaften, sondern auch mit den Events aus den Ateliers heraus und mit der Programmatik der Kunsthalle im Dreieck zwischen Zentren Kreuzbergs und Neuköllns, dem „Schlesischen Busch“ und der Karl-Marx-Str. immer wieder kulturelle Marken zu setzen. Insofern ist ein Kulturstandort mit Gewicht entstanden, dessen Bestandserhalt in Zeiten der Verdrängung von Künstlerarbeitsstätten aus der Innenstadt Berlins von größter Bedeutung ist.

Die Kunsthalle M3

Die 120 m² große Kunsthalle m3 ist seit 2001 ein existentieller Bestandteil des Künstlerhauses und sein Fenster na ch draussen, wo die Künstlerinnen und Künstler aus dem Haus ihre Werke ausstellen können, aber auch interessante künstlerische Standpunkte „von aussen“ gezeigt werden. Im Kungerkiez ist sie eine kulturelle Institution.

Die Partnerinnen für das Gastatelier

Das Atelierhaus Mengerzeile bietet seit 1994 eine der ganz seltenen Möglichkeiten für Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt, sich direkt bei einer Berliner Kunstistitution auf einen Gastaufenthalt zu bewerben. Für andere Artists in residence Einrichtungen muß man sich in der Regel bei Entsenderorganisationen im Heimatland bewerben, sehr komplexe Ausscheidungsverfahren durchlaufen und für die meisten Bewerberinnen ist es so wahrscheinlich wie ein Lottogewinn, dann auch ein Aufenthaltsstipendium zu bekommen. Unbürokratische Angebote wie das der Mengerzeile sind daher sehr gefragt.